Der Rückruf, der nicht kommt.

0

Ärgern Sie sich auch, wenn Ihnen jemand einen Rückruf zusagt, der nicht kommt?


Das Nachhaken ist keine Seltenheit…

So bitten wir Handwerker um die Erstellung eines Angebotes, weil die Preise für das Hauptangebot benötigen. Ein leidiges Thema, weil die Rückinformation in den seltensten Fällen terminverlässlich, automatisch oder von alleine kommt. Stattdessen muss man den Handwerker anrufen und an seine “Aufgabe” erinnern. Oft komme ich mir als “schlechtes Gewissen” vor, der seine Mitmenschen ständig an irgendetwas erinnert: “Hast Du an Dies oder Jenes gedacht?” oder “Wie ist der Zwischenstand bei …”.


…aber eine nervige Angelegenheit

Da wir im Innenverhältnis von Zulieferanten sowie Zuarbeitern “abhängig” sind und wir nur gemeinsam gut sind, wäre es doch schön, wenn sich alle an ihre Zusagen halten und für einen immerwährenden, gut fließenden Informationsaustausch entscheiden würden.

Stattdessen stockt es. Ein Angebot kann nicht zu Ende gebracht werden, weil noch die xy-Preisangabe fehlt. Die Lohnabrechnung kann nicht fertig erstellt werden, weil eine Inforamtion des Steuerberaters in der Pipeline steht. Eine Maßnahme kann nicht abgerechnet werden, weil eine Eingangsrechnung fehlt.

So hängt man den ganzen Tag in einer “Warteschleife”, weil Dies und Jenes fehlt. Eigentlich ein Drama. Dabei könnte es so schön sein, wenn die Inforamtionen just-in-time geliefert würden. Kein nerviges Nachhaken. Alles läuft am Schnürchen. Die Arbeitsseele hat ihre Ruhe.

 

Abhilfe durch einen Reminder?
Stattdessen ist der Alltag voller Wartezeiten und Nachhak-Aktionen. In den seltensten Fällen kommt die Inforamtion zum benötigen Zeitpunkt. So bräuchten wir einen automatischen Mail-Reminder, der bei Terminüberschreitung den Verantwortlichen eine freundliche Erinnerungsmail schickt.
Eine bessere Wirkung hat natürlich der Dialog. Das kostet im überfrachteten Alltag allerdings viel Zeit und Nerven. Aber wer Spitz auf Knopf agiert, dem bleibt nichts über den “Zulieferanten” ebenso unter Druck zu setzen, damit er im Außen ein gutes Bild abwirft.

Post a Reply