Eine Spürnase für Differenzen.

2

Wow, gestern habe ich mich selbst überrascht.

Eine Lohn-Kundin hat mich gebeten, ihr bei der Differenzensuche auf ihrem Lohnverbindlichkeitskonto
zu helfen.
Ihre Steuerberaterin hat eine Differenz von 11,89 EUR.

Ich erklärte meiner Kundin, wie sie bei der Suche vorgehen solle. Ich beauftragte sie damit, ihre Lohnabrechnungen darauf zu prüfen, ob Sie die Netto-Auszahlung auch tatsächlich an ihre Mitarbeiter
gezahlt habe.
Der Auftrag war klar umrissen, die Kundin machte sich an die Arbeit.

Nach nur 30 Minuten kam eine Verzweifelungsmail: “Frau Eberle, ich habe alles nachgeschaut, aber nichts gefunden. Und nun?”

Ich habe direkt nach Maileingang meine Kundin angerufen und Sie gebeten Mitarbeiter XY aufzuschlagen. “Schauen Sie mal auf die ausgewiesene Netto-Auszahlung auf der Lohnabrechnung und dann vergleichen
Sie diese Zahl mit Ihrer Zahlung.”

Die Augen der Kundin fingen an zu leuchten – dies konnte man durch das Telefon spüren.
Sie rief begeisternd ins Telefon:
“Ja, das ist die Differenz!”

Mich hat dieses Ereignis auch so begeistert, sonst würde ich jetzt hier auch nicht berichten.

Denn eines muss man wissen: Kleine Buchhaltungsdifferenzen zu suchen, dauert manchmal Stunden
und führt zu
innerem Stress, weil man nicht vorwärts kommt. In diesem Falle war es eine einfache,
leichte Kunst dank meines Mitwirkens
und meiner Spürnase. Und ein Service an meine Kundin,
da im Kern nicht meine Aufgabe.

2 Comments:

  • Juni 6, 2014

    Hallo Frau Eberle,

    wie auch immer wir in Facebook “Freunde” geworden sind kann ich nicht mehr nachvollziehen.

    Was mir aber auffällt ist, dass ich bei Ihren Posts hängenbleibe und etwas mitnehme, wie auch in diesem Artikel.

    Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ein schönes Pfingstfest und freue mich auf weitere Nachrichten von Ihnen.

    Viele Grüße
    Peter Demes

    • Admin
      Juni 6, 2014

      Lieber Herr Demes,

      über Ihre Nachricht habe ich mich sehr gefreut, insbesondere darüber, dass Sie als “Experte” immer wieder bei mir vorbeischauen und dort wohl etwas “mitnehmen”.

      In diesem Sinne auch Ihnen ein warmes Pfingst-Wochenende,
      herzliche Servicegrüße
      Heike Eberle

Post a Reply