Meckern tun wir doch alle, oder nicht?

0

Letzte Woche war es soweit: Wieder durfte ich bei der IHK Ulm “gastieren”, um mein Workshop “Meckersäcke & Co.” an die Frau, den Mann zu bringen.

Witzig wie kurios waren die beiden Vorgeschichten:
Am Seminar-Vortag rief mich SWR4, Ulm an, um mit mir ein Interview über mein “Meckerseminar” zu machen. Via Telefon stand ich Rede und Antwort und bezeichnend war in diesem Moment: Als das Telefon bimmelte, berichtete mir ein Mitarbeiter brühwarm von einer fehlerhaften Lieferung auf der Baustelle.

Ebenso witzig wie kurios war am eigentlichen Seminartag die Tatsache, dass eine Seminarteilnehmerin ihr Namensschild suchte. Sie meldete sich an, war allerdings nicht registriert. Bedeutete: keine Teilnahmeunterlagen, kein Zertifikat, kein Namensschild. Ein IHK-Versehen, wie sich später herausstellte: Eine Mitarbeiterin hatte die Seminarteilnahme vergessen an die richtige Stelle weiterzuleiten. Auch hier: Eine Reklamationssituation kurz vor dem Meckerseminar. Wie passend.

Vor dem Seminar ist nach dem Seminar. Meine SeminarteilnehmerInnen schwitzten über die manch “anstrengende” Seminaraufgabe. Mein Motto: Wer im Seminar gut mitarbeitet, nimmt für den Businessalltag einfach mehr mit.

Alles in allem hat es mir wieder Riesenspaß gemacht, Menschen von meiner Grundeinstellung zu überzeugen, die da heißt: Ein wertschätzender Umgang ist der Garant für gute Geschäft. 

Post a Reply